„Wie rette ich meine Beziehung?“

wenn du dir diese Frage stellst, ist etwas in deiner Beziehung passiert. Etwas hat sich verändert.

Kleine Auseinandersetzungen verwandeln sich vielleicht in überdimensionale Streits. Ihr verbringt immer weniger Zeit miteinander oder redet ständig aneinander vorbei. Vielleicht gibt es auch einen ganz konkreten Anlass für eure Krise. Eine Außenbeziehung, Trennungsgedanken oder etwas anderes, das dich belastet.

Kurz gesagt: Du bist nicht mehr glücklich in deiner Beziehung und willst das ändern!

 

Mit meinen 5 Beziehungs-Tipps kannst du den Neu-Start schaffen.

 

1. Sei ehrlich und offen

Es ist an der Zeit, die Karten auf den Tisch zu legen. Macht dir die Stimmung zu schaffen, dann zeig das ruhig offen. Fass dir ein Herz und lade deinen Partner zum Reden ein.

Versucht euch wieder ehrlich und offen zu begegnen. So schafft ihr Raum für Wünsche und Bedürfnisse, für eure Träume.

Und auch das, was nicht gut läuft kann zur Sprache kommen. Nehmt euch wirklich Zeit euch zuzuhören. Es geht nicht um Schuldzuweisungen oder Vorwürfe. Vielmehr geht es um eure Sorgen, Traurigkeiten und Ärgernisse. Welche Veränderung braucht ihr, damit ihr beide wieder glücklich seid?

 

2. Werde klar und eindeutig

Sätze wie “Das müssen wir in Zukunft besser machen” oder “Das sollten wir auf jeden Fall lassen” helfen eher wenig. Sie sind einfach zu schwammig und unkonkret.

Veränderungen könnt Ihr einfacher auf den Weg bringen, wenn ihr Ideen oder Maßnahmen so konkret wie möglich festlegt. Zum Beispiel “Wir reservieren einen Abend in der Woche nur für uns”. Je eindeutiger ihr werdet, desto besser!

 

3. Gönn dir Wohlfühl-Inseln

Eine Krise zu meistern ist ganz schön anstrengend! Non-stop an Problemen zu arbeiten raubt euch den letzten Nerv. Irgendwann dreht man sich nur noch im Kreis. Nehmt deswegen auch bewusst “Auszeiten” von der Krise.

Unternimm doch etwas mit deiner besten Freundin oder der Familie und beschäftige dich mit ganz anderen Dingen. Das macht den Kopf wieder freier!

 

4. Erinnert euch gemeinsam an gute Zeiten

Was ist mit der Verliebtheit passiert? Vor lauter Krise verliert man schnell das Gute und Stärkende aus den Augen.

Macht es euch richtig gemütlich und erzählt euch von schönen, glücklichen Erinnerungen zu zweit. Möglicherweise habt ihr ja auch Bilder und Andenken daran.

Habt ihr früher schon einmal eine Krise zusammen gemeistert? Erinnert euch, was genau euch geholfen und gestärkt hat. Vielleicht könnt ihr jetzt eine ähnliche Strategie verfolgen.

 

5. Hole dir professionelle Unterstützung – mach eine Paartherapie

Wie schön, dass wir nicht alles allein schaffen müssen!

In der Paartherapie Probleme lösen.

Denn oft hilft die Unterstützung einer neutralen Person enorm. Eine, die nicht aus der Familie oder dem Freundeskreis kommt.

Trau dich also! Denn Paartherapie kann wirklich der Schlüssel sein, nach dem du schon lange suchst.

So könnt ihr gemeinsam eure Schwierigkeiten über Bord werfen.

Manchmal ist es nötig, alte Verletzungen und Erfahrungen nachträglich zu verarbeiten und „Altlasten“ hinter sich zu lassen. Ihr habt die Möglichkeit euch intensiv damit auseinanderzusetzen was schiefgelaufen ist.

Wie konntet ihr da hineingeraten?

Welche Veränderungen helfen, damit es ab jetzt besser läuft?

Was wünsche ich mir stattdessen?

Gemeinsam lassen sich in der Paartherapie passende neue Wege und Perspektiven entwickeln und vor allem auch umsetzen!

So kann am Ende deine neu gestärkte Beziehung stehen.

Cool, oder?

Hast du Fragen? Dann schreibe mir gerne. eva@familientherapie-reutlingen.de

Möchtest du mich kennenlernen? Dann buche dir hier ein kostenfreies Kennenlern-Gespräch.

Möchtest du mich kennenlernen?

Buche dir doch einfach ein kostenfreies Erstgespräch.